Zoologischer Garten

Der zoologische Garten ist der Grund für Stolz für Einwohner von Nowy Tomyśl; der Garten wird mit der Stadt assoziiert. Wie die Einwohner an dieses Naturschutzgebiet gebunden sind, kann die Sorge für die Tiere zeugen. Viele Firmen und natürliche Personen spenden Lebensmittel und Geld für Tierunterhaltung.

Der größten Zuneigung der Einwohner erfreut sich der Braunbär. Es mag daran liegen, dass er einer der ersten Zoobewohner ist. Gemeinsam mit einem anderen vier Jahre älteren Braunbär kam er hier aus dem Warschauer Zirkus Julinek.

Der zoologische Garten ist dank der Initiative von engagierten Personen und Tierfreunden im Jahre 1974 entstanden. Der Garten befindet sich unter freiem Himmel und nimmt eine Fläche von 3,7 H. ein. Im Jahre 1975 entstand das erste Gebäude - der Auslauf und Braunbärenzwinger. Wegen des Schließens von zoologischen Gärten kamen nach Nowy Tomyśl weitere Tiere aus Zielona Góra, Śrem und Września. Im zoologischen Garten in Nowy Tomyśl gibt es zur Zeit etwa 214 Tiere, die 45 Tierarten repräsentieren. Sie stammen aus der ganzen Welt. Das sind, u.a. Kamerunschafe, Sumpfhirsche, Steppenpaviane, Löwen, Weißschwanz-Stachelschweine, Agutis, Hausrinder, Lamas, exotische Vögel ( Mönchssittiche, Nymphensittiche, Ziegensittiche, Pieper). Besonders interessant sind die Arten, die auf der ganzen Welt unter Naturschutz stehen und in "Das Rote Buch der Tiere", wie z.B. Chinesischer Leopard und Przewalski Pferd aufgenommen wurden. Tiere, die unter Naturschutz in Polen stehen und in dem zoologischen Garten in Nowy Tomyśl wohnen, sind: Wildkatze, Luchs, Wolf, Nachteule, Mäusebussard, Braunbär und Weißstorch.

Der zoologische Garten in Nowy Tomyśl hat viele Funktionen. Er ist ein ausgezeichneter Ort für Entspannung und Erholung. Da er unweit vom Stadtzentrum liegt, keine Eintrittsgebühr für individuelle Besucher erfordert, in günstigen Öffnungszeiten (von 10:00 Uhr bis zur Dämmerung) geöffnet ist und vor allem Kontakt zu Natur and exotischen Tieren bietet, versammelt der Garten zahlreiche Besucher. Die Einwohner von Nowy Tomyśl und seiner Umgebung kommen hier mit ihren Familien um Spaziergänge zu machen. Der Garten erfüllt auch eine didaktische Rolle. Im Schuljahr werden hier auch Unterrichtsstunden gehalten.

Die auf Feldern und in Wäldern gefundenen Tiere und Vögel geraten in den Garten, wo sie tierärztliche Hilfe erhalten und nach Genesung zurück in ihre natürliche Umgebung gelangen. Also der zoologische Garten in Nowy Tomyśl funktioniert auch als Genesungsheim und Heilstätte für frei lebende Tiere.

Jedes Jahr werden im zoologischen Garten in Nowy Tomyśl junge Einwohner dieses Gartens geboren. Jede Geburt ist ein einzigartiges Ereignis für den Garten, das auch davon zeugt, dass sich die Tiere hier gut fühlen. Finanzielle Bedingungen und Wohnverhältnisse erlauben es aber nicht, dass alle geborenen Tiere hier auch bleiben können. Aus diesem Grunde werden junge Wesen (Lamas, sibirische Katzen, Bergschafe) anderen zoologischen Gärten verkauft. Junge Wölfe dagegen werden dem Lehrstuhl für Zoologie der Landwirtschaftsakademie in Poznań übergeben.